Nehmen Sie Kontakt auf

Wir sorgen dafür, dass Ihre Eltern gut betreut zuhause alt werden. Rufen Sie uns an oder starten Sie hier unverbindlich Ihre Anfrage.

+49 (0)4104 96397-0 Jetzt Anfrage starten

Mit Hilfe der Pflegekasse wird Ihre Haushaltshilfe günstiger.

Wo würde die Altenpflege in Deutschland heute ohne das unermüdliche Engagement und die liebevolle Fürsorge der Familien stehen? Viele, die tagtäglich helfen den Alltag ihrer pflegebedürftigen Angehörigen zu meistern, wissen gar nicht, dass die Pflegekasse Zuschüsse bereitstellt, die sie unbedingt in Anspruch nehmen sollten. Die finanzielle Unterstützung schont Ihre Kräfte und hilft Ihnen auch ganz konkret, die Kosten der häuslichen Angehörigenpflege zu senken.

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf Pflegegeld!

Pflegegeld bekommen Sie, wenn Sie selbst oder eine pflegeunterstützende Haushaltshilfe die Grundpflege Ihrer Angehörigen übernimmt, sie also und auf den Einsatz eines ambulanten Pflegedienstes verzichten. Das Pflegegeld ist abhängig von der Pflegestufe und wird Ihnen auf Ihr Konto überwiesen.

Ihre Pflegekasse bezahlt vier Wochen Pflege pro Jahr!

Auch Sie müssen einmal Urlaub machen, können krank sein oder sind aus anderen Gründen verhindert. In so einem Fall sichert Ihnen die sog. „Verhinderungspflege“ pro Jahr für vier Wochen finanzielle Unterstützung. Sie müssen nur die Kosten einreichen, die Ihnen in dieser Zeit durch die pflegeunterstützende Haushaltshilfe entstanden sind. Fertig.

Vier Wochen Kurzzeitpflege gratis, entlasten Sie zusätzlich!

Wussten Sie, dass Sie Ihre Angehörigen auch für vier Wochen in eine Kurzzeitpflege geben können? Sie werden dann vollstationär in einem Pflegeheim betreut. In besonders schweren Fällen kann das eine weitere wertvolle Entlastung für Sie sein.

Wir empfehlen:
Manche Familien nehmen die Kurzzeitpflege 2 x jährlich für 14 Tage in Anspruch, während unsere pflege-unterstützende Haushaltshilfe ihren Heimaturlaub antritt.